Drum Quixote

Drum Quixote - seines Zeichens Allround-Talent und kreatives Mastermind hinter dem Mischpult und an den Effekten von wirscheissengold. Schon in früher Jugend lässt er sich von der international gewürdigten oberbayrischen Electronica- und Jazz-Szene um "The Notwist", "Acid Pauli" und Konsorten inspirieren. Bald darauf entsteht seine Vorliebe für instrumentelle Songs und Beats, die eine solch starke Stimmung transportieren, dass sie keinen Text mehr benötigen, um ihre Botschaft zu vermitteln. Zunächst experimentiert er mit verschiedenen Projekten und in diversen Bands im eigenen Kosmos für sich. Mit dem Electronica-Duo "Tja" gewinnt er im Jahr 2011 einen Remix-Wettbewerb von "U.N.K.L.E.".

 

Als ihn der Weg für sein Studium von Berlin zurück nach Stuttgart führt, trifft er wenig später auf Sickless. Beide eint die Vorliebe für musikalische Experimente, allerdings in einem anderen musikalischen Zuhause. Das gegenseitige Interesse für die jeweiligen musikalischen Ideen gipfelt schließlich im Beat zu "Placebo" und wird nicht nur die erste Single von Sickless, sondern auch zu einer weiteren musikalischen Heimat im Genre HipHop für Drum Quixote. Dass er der elektronischen Musikrichtung nicht den Rücken kehrt, beweist er wenig später mit dem inoffiziellen Remix zu Radiohead's "Reckoner" und in seinem Kollektiv WECANBUILDYOU, bei dem handgemachte elektronische Musik mit technoiden DJ-Sets verwoben werden.

 

 

Parallel zur Musik entwickelt er gemeinsam mit Philipp Kaiser eine Passion für audiovisuelle Installationen und gründet schließlich das Projekt Lichtgestalten. Im Jahr 2014 wird daraus eine Vollzeit-Berufung mit einem bis heute bereits beachtlichen Portfolio: Angefangen von Projektionen für Brands und Unternehmen wie Porsche, Full Moon und VIOVIO über Visualisierungen von Musikern wie Mount Kimbie, Bonaparte oder Jan Delay, realisieren die beiden Künstler auch interaktive visuelle Großprojekte für Clubs und Festivals, darunter u.a. Berghain Kantine (Berlin), MS Dockville (Hamburg) und Stuttgart Festival.



Sickless - Horus (2014)

Tracklist:

1. Monolith (prod. by Drum Quixote)

2. Jib Job (prod. by Drum Quixote)

3. Dos Pistoleros (prod. by Drum Quixote)

4. Gladiatoren ft. Schote (prod. by Drum Quixote)

5. Legoburg (prod. by Dexter)

6. Et Facta Est Lux (prod. by Drum Quixote)

7. Weisses Licht (prod. by Drum Quixote)

8. Gott und die Welt (prod. by Drum Quixote)

9. Placebo (prod. by Drum Quixote)

10. Lethargia (prod. by Drum Quixote)

11. Dämonen (prod. by Drum Quixote)

12. Astronaut (prod. by Drum Quixote)

 

 

"Horus" als CD | Bundle (+ Shirt)

"Horus" auf Spotify

"Horus" auf iTunes

"Horus" auf Amazon

"Horus" auf Bandcamp

 

Recording & Mixdown: Jan Wittekindt

Artwork: Dominik Heilig / Kazmonavt Audiomastering: DJ Jopez (Stutt i/O Tonstudio) Alle Songtexte auf Rapgenius

Copyright © 2014 wirscheissengold 

 



Drum Quixote - HORUS Instrumentals (2014)

Tracklist:

1. Monolith Instrumental (prod. by Drum Quixote)

2. Jib Job Instrumental (prod. by Drum Quixote)

3. Dos Pistoleros Instrumental (prod. by Drum Quixote)

4. Gladiatoren Instrumental (prod. by Drum Quixote)

5. Legoburg Instrumental (prod. by Dexter)

6. Et Facta Est Lux (prod. by Drum Quixote)

7. Weisses Licht Instrumental (prod. by Drum Quixote)

8. Gott und die Welt Instrumental (prod. by Drum Quixote)

9. Placebo Instrumental (prod. by Drum Quixote)

10. Lethargia Instrumental (prod. by Drum Quixote)

11. Dämonen Instrumental (prod. by Drum Quixote)

12. Astronaut Instrumental (prod. by Drum Quixote)

 

 

"Horus" als CD | Bundle (+ Shirt)

"Horus" auf Spotify

"Horus" auf iTunes

"Horus" auf Amazon

"Horus" auf Bandcamp

 

Recording & Mixdown: Jan Wittekindt

Artwork: Dominik Heilig / Kazmonavt Audiomastering: DJ Jopez (Stutt i/O Tonstudio) Alle Songtexte auf Rapgenius

Copyright © 2014 wirscheissengold